MietkГјndigung Wegen Eigenbedarf

MietkГјndigung Wegen Eigenbedarf Integration von Social Plugins

Möchten Vermieter Eigenbedarf anmelden, müssen sie dabei jedoch einiges beachten. Kündigung wegen Eigenbedarfs: das Wichtigste in Kürze. Eigenbedarf​. Wann kann ein Vermieter wegen Eigenbedarf kündigen? Ein Vermieter kann eine Mietwohnung nur für sich, seine Familienangehörigen oder Angehörige seines. Liegt der Mietbeginn fünf Jahre oder länger zurück, kann die Kündigung wegen Eigenbedarfs, der bei Vertragsabschluss erkennbar war, wieder zulässig sein. Dennoch gibt es Unterschiede bei den Kündigungsfristen wegen Eigenbedarf für eine Eigentumswohnung, einen umgewandelte Eigentumswohnung, für ein. Sie möchten Ihre aktuell vermietete Wohnung selbst nutzen und wegen Eigenbedarf kündigen? Dabei müssen Sie als Vermieter einiges.

Wann kann ein Vermieter wegen Eigenbedarf kündigen? Ein Vermieter kann eine Mietwohnung nur für sich, seine Familienangehörigen oder Angehörige seines. Wann darf der Vermieter dem Mieter wegen Eigenbedarf kündigen? Welche Voraussetzungen gibt es und welche Fristen müssen beachtet. Möchten Vermieter Eigenbedarf anmelden, müssen sie dabei jedoch einiges beachten. Kündigung wegen Eigenbedarfs: das Wichtigste in Kürze. Eigenbedarf​.

Am Meine Tochter hat aber ihre alte Wohnung ebenfalls bereits gekündigt und muss mit ihrem Sohn ebenfalls aus der Wohnung.

Jetzt wurde angeboten dass der Schlüssel kontaktlos abgeholt werden könnte und die restlichen Sachen in der Wohnung abgelöst werden könnten da diese lt.

Aussage der Vormieterin eh nicht mehr benötigt werden. Denn aufgrund der Quarantänesituation scheidet ja eine normale Räumung aus.

Die Wohnung in die ich einziehen möchte wird seit 5 Jahren von einem Ehepaar bewohnt, dass keine Kinder hat und selbst ein Wohnhaus in der gleichen Strasse besitzt.

Dieses vermieten sie. Nun hat der Mieter dort gekündigt und diese Wohnung wird im Juni frei, somit könnten meine jetztigen Mieter direkt wechseln.

Hat dieser Eigenbesitz von meinen Mietern einen Einfluss auf meine Eigenbedarfskündigung? Sofern eine solche formell korrekt und nachvollziehbar begründet wird, ist diese zulässig.

Nun haben wir uns getrennt und ich kann die Kosten für das Haus nicht alleine tragen. Wir möchten wieder in das Mehrfamilienhaus meiner Eltern zurück.

Da die Wohnung dort seid dem Die Mieter haben 2 Kinder und haben nun Widerspruch eingelegt wegen der Corona Krise und der besonderen Härte bitten sie um eine Verlängerung des Mietverhältnisses bis min.

Da meine Kinder 10 und 12, nach den Sommerferien auf neue Schulen wechseln müssen wäre ein Einzug zum Was können wir tun?

Praktisch stellt sich freilich die Frage nach der Durchsetzbarkeit. WIr würden raten, ein konstruktives Gespräch mit den Mietern zu suchen um einen tragbaren Kompromiss zu finden.

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wir würden die Kündigung zum Das ist über Entfernung von 55Km nicht anders möglich. Ich hoffe, das das als Kompromiss für alle ausreichend ist.

Das ist aktuell wegen der Corona-Krise nicht ganz einfach. Ich habe eine Kündigung wegen Eigenbedarf bekommen.

Wie ist es gerade in der Corona-Krise? Momentan gilt ja Kontaktverbot bei mehr als zwei Personen, weshalb sich die Wohnungssuche auch schwierig gestaltet, gerade auch vor dem Hintergrund, dass Vermieter nicht verpflichtet sind, momentan Mietinteressenten reinzulassen.

Räumungen sind derzeit auch nicht erlaubt. Kann mich meine Vermieterin gerade in dieser Zeit trotzdem kündigen?

Ob ein Vermieter derzeit eine solche Kündigung auch tatsächlich durchsetzen könnte, steht auf einem anderen Blatt.

Kaufpreiszahlung ist der Die Wohnung ist derzeit durch eine 3-köpfige-Familie seit 17 Jahren bewohnt. Die wissen auch schon Bescheid, dass ich diese als Eigenbedarf nutzen möchte.

Die Kündigungsfrist ist doch in diesem Fall 9 Monate, richtig?! Per wann muss das Kündigungsschreiben bei dem Mieter eingehen, damit der Termin eingehalten wird?

Da ich bereits seit 6 Jahren hier wohne, wurde die Frist auf dem Daher die Frage: Muss ich, wenn ich vor dem OG beziehe.

Die Wohnung im 2. Im Erdgeschoss ist eine Gewerbeeinheit. Ist es rechtens den Mietern im 2.

OG wegen Eigenbedarf zu kündigen um dann beide Wohnungen in eine Maisonette umzubauen oder wird es aufgrund der Ferienwohnungen ein Problem geben?

Einen Zusammenhang mit den Fernienwohnungen sehen wir eigentlich nicht. Wir möchten ein Dreifamilienhaus komplett kernsanieren.

Eine Wohnung wird von einem Familienmitglied bewohnt. Die anderen beiden sind vermietet. Nach der Kernsanierung wird das Familienmitglieder wieder in eine Wohnung ziehen und wir in die andere.

Die dritte wird entweder neu vermietet oder von einem weiteren Familienmitglied bewohnt. Ist hier eine Eigenbedarfskündigung möglich bzw wie ist hier das Vorgehen?

Je nach Umfang der Sanierung sollten Sie abklären, ob ggf. Nun weist uns der Makler darauf hin, dass die jetzigen Eigentümer auch weiterhin in der Wohnung wohnen möchten, dass also keine Eigennutzung möglich sei.

Die jetzigen Eigentümer wollen sich dies auch vertraglich absichern lassen. Haben Sie so eine Situation schon einmal gehabt?

Kann ich als neuer Eigentümer bei dieser Wohnung dennoch wegen Eigenbedarf eine wirksame Kündigung aussprechen?

Allerdings sollten Sie sich dann überlegen, ob die Wohnung, die Sie ja selbst beziehen wollen, überhaupt für Sie in Frage kommt, wenn der Verkäufer auf weitere Eigennutzung besteht.

Ich habe eine Wohnung gekauft in der eine Dame mittleren alters wohnt. Habe ihr wegen Eigenbedarf in einem Jahr gekündigt, da sie schon über 14 jahre in der Wohnung lebt.

Nun sind schon 6 monate vergangen und ich habe nichts mehr von ihr gehört, sollte ich ihr nochmal eine Kündigungserinnerung schreiben und was soll ich rein schreiben?

Man kann den Mieter allerdings nicht zwingen, auf eine Eigenbedarfskündigung zu reagieren etwa in der Art, dass er schriftlich mitteilt, er akzeptiere die Kündigung.

Die Wirksamkeit der Kündigung vorausgesetzt, hat das zur Folge, dass der Kündigende durchaus eine Zeit lang in der Schwebe ist.

Es kann zum Beispiel passieren, dass die Mieterin trotz wirksamer Kündigung zum Kündigungstermin einfach nicht auszieht. In diesem Falle müsste auf Räumung geklagt werden.

Eine weitere denkbare Möglichkeit wäre, dass die Kündigung fehlerhaft und damit unwirksam ist - was wir hier uas der Frene freilich nicht beurteilen können.

In diesem Fall muss der Mieter erst recht nicht reagieren und auch nicht zum Kündigungstermin ausziehen. Denn gesetzt dem Fall, Sie gingen dann fälschlich von einer Wirksamkeit aus und klagen nach Ablauf der Frist und es stellt sich dann erst vor Gericht heraus dass die Kündigung unwirksam war, hätten Sie nicht nur die Verfahrenskosten zu tragen sondern müssten erneut wegen Eigenbedarf kündigen.

Allerdings könnte es sein, dass die neuen Mieter hier Probleme machen werden. Wie Sie schreiben, wurde die Wohnung erst kürzlich vermietet.

Es ist nicht fernliegend anzunehmen, dass die neuen Mieter Ihnen vorwerfen könnten, dass der Eigenbedarf zum Zeitpunkt des Mietvertragsabschlusses bereits absehbar war.

Möglicherweise könnte es ratsam sein, die Vorgehensweise vorab mit einem Anwalt zu besprechen, um keinen Schiffbruch zu erleiden.

Der Kaufübergang ist zum Die Wohnung ist seit ca. Wir würden gerne selbst in die Wohnung einziehen. Können wir einfach auf Eigenbedarf kündigen, oder gibt es da Schwierigkeiten, weil die Wohnung vor unserem Kauf bereits vermietet war?

In diesem Fall gölte eine Kündigungsspertrfrist von mindestens drei Jahren. Hallo mein Mann und ich haben eine Eigentumswohnung gekauft, in der schon seit Jahrzehnten eine ältere Dame wohnt.

Jetzt möchten wir gerne ein zweites Kind und benötigen deshalb die Wohnung der Mieterin. Können wir ohne Probleme wegen Eigenbedarf kündigen oder würde es Probleme geben, da die ältere Dame schon sehr lange dort wohnt?

Allerdings kann es sein, dass die ältere Dame Härtegründe geltend macht. Ob sie damit erfolgreich sein kann, kann zum Beispiel von Ihrem Gesundheitszustand abhängen.

So wäre es möglich, dass die Kündigung zumindest verzögert würde. Person A hat ein 3-Familienhaus seit mehr als 10 Jahren gemietet, wohnt selbst aber nicht mehr in einer der Wohnungen.

Person B und C bewohnen das Erdgeschoss und die 1. Etage des Hauses. Die dritte Wohnung im Keller steht leer, weil vor Jahren ein Wasserschaden entstanden ist und nicht mehr bewohnbar war.

Dafür gab es auch eine bis jetzt andauernde Mietkürzung, aber wurde nicht aus dem Mietvertrag entfernt.

Diese im Keller liegende Wohnung wird jetzt seitens des Eigentümers saniert. Der Eigentümer möchte jetzt Eigenbedarf anmelden, allerdings nur für die Wohnung im 1.

Geschoss und im Keller. Kurzfassung: Kann der Eigentümer 2 von drei Wohnungen auf Eigenbedarf kündigen, obwohl der Hauptmieter das komplette Haus bzw die drei Wohnungen gemietet hat?

Ist letzteres der Fall, so kann keine Teilkündigung ausgesprochen werden, der Vermieter müsste dann Eigenbedarf für das gesamte Haus anmelden.

Handelt es sich um separate Mietverträge und das Kündigungsschreiben begründet den Eigenbedarf fromal und inhaltlich korrekt, so kann ein Vermieter, der den entsprechenden Eigenbedarf hat, durchaus so vorgehen, wie von Ihnen beschrieben.

Die derzeitigen Mieter haben aber bereits angekündigt, dass sie bei einer Eigenbedarfsmeldung Widerspruch einlegen werden.

Da die Mieter ein schulpflichtiges Kind im Grundschulalter haben, haben wir Sorge, dass wir keinen Erfolg mit der Eigenbedarfsmeldung haben.

Diese gestezliche Regelung ist freilich sehr allgemein gehalten. Die Rechtsprechung hat die Voraussetzungen konkretisiert.

Demnach ist eine Eigenbedarfskündigung in aller Regel durch den Mieter meist nicht abzuwenden, sofern tatsächlich Eigenbedarf vorliegt und dieser im Kündigungsschreiben plausibel begründet wird.

Lediglich dann, wenn Härtegründe vorliegen, hat der Mieter eine Chance, eine Eigenbedarfskündigung zu verzögern oder abzuwenden.

Alleine der Umstand, dass ein Mieter Kinder hat, ist kein Härtegrund. EIn solcher könnte zum Beispiel dann vorliegen, wenn ein Familienmitglied des Mieters lebensbedrohlich erkrankt wäre oder wenn jahrzehntelange Mieter alt und gebrechlich sind.

Mit Blick darauf, dass der Mieter angekündigt hat, sich gegen eine Eigenbedarfskündigung wehren zu wollen, kann es natürlich sein, dass sich die Angelegenheit länger hinzieht.

Insofern könnte es ratsam sein, einen Rechtsanwalt mit dem Verfassen des Kündigungsschreibens zu beauftragen, damit keine formellen oder inhaltlichen Fehler passieren.

Danke für den informativen Artikel, aber ich verstehe eine Sache nicht ganz. Wenn ich eine Wohnung in Berlin kaufe, die aktuell vermietet ist, kann ich erst nach frühestens drei Jahren wegen Eigenbedarf kündigen.

Habe ich das richtig verstanden? Die gesetzliche Regelung, dass es bei Mehrfamilienhäusern, die neu in einzelne Eigentumswohnungen aufgeteilten wurden, eine Kündigungssperrfrist gibt, ist übrigens vom Gesetzgeber wohlbedacht.

Das kann nicht passieren, wenn eine Immobilie schon aufgeteilt ist. Dann haben die einzelnen Wohnungen in der Regel unterschiedliche Eigentümer und wenn es mal zu einem Eigentümerwechsel kommt, kann es zwar schon sein, dass eine Eigenbedarfskündigung ausgesprochen wird, aber eine komplette Änderung der Bewohnerstruktur geht damit nicht einher.

In der Praxis kommt es allerdings durchaus vor, dass ein gekündigter Mieter einfach nicht auszieht. Erst wenn diese erfolgreich verlaufen ist, kann der Mieter geräumt werden.

Etwaige Kosten und Mehraufwendungen des Vermieters durch den verspäteten Auszug kann der Vermieter ggf.

Wie es bei Ihnen konkret aussehen könnte, wissen wir freilich nicht. Sie schreiben, der Mieter wolle deshalb nicht ausziehen, weil er noch nichts gefunden habe, insofern scheint ja die Bereitschaft da zu sein, dass er auszieht, ggf.

Sobald sich diesbezüglich erhebliche Probleme anbahnen, kann es ratsam sein, eine rechtliche Vertretung vor Ort zu beauftragen. Mein Bruder hat eine Wohnung gekauft für die er eigenbedarf angemeldet hat.

Dem aktuellen Mieter ist zum September gekündigt. Jetzt hat es sich so ergeben, dass ich Bruder des Eigentümers in die Wohnung einziehen wollen, weil unser derzeitiges Mietverhältnis wegen Lärm problematisch ist.

Ginge das denn in Ordnung? In der Kündigung steht das mein bruder für sich Eigenbedarf anmeldet. Jetzt ist die Situation eben anders.

Da die von Ihnen geschilderte Sachlage durchaus Konfliktpotenzial in sich birgt vielleicht hat der bisherige Mieter ja schon Kosten für die Wohnungssuche aufgewendet oder schon einen neuen Mietvertrag unterschrieben könnte es ratsam sein, hier vor Ort die sachkundige Hilfe eines EIgentümervereins oder eines Fachanwalts für Mietrecht in Anspruch zu nehmen.

Ich habe vor eine Eigentumswohnung kaufen die zur Zeit vermietet ist. Ich möchte die Wohnung an meine Freundin vermieten da ich im selben Haus wohne.

Ich bin 64 Jahre alt, gehbehindert und meine Freundin wäre mir bei manchem Dingen behilflich. Welche Möglichkeit hätte ich dem jetzigen Mieter zu kündigen?

Da Sie - so wie wir Sie verstanden haben - mit Ihrer Freundin nicht verwandt sind und diese auch nicht zu Ihrem Haushalt gehört, sehen wir nicht, dass hier eine Eigenbedarfskündigung möglich wäre.

Ansonsten ist eine Kündigung dann möglich, wenn der Mieter seine vertraglichen Verpflichtungen erheblich verletzt z.

Mietrückstände oder in Hinblick auf eine Verwertungskündigung Abriss der Immobilie wegen Unwirtschaftlichkeit, Kernsanierung.

Vielleicht sollten Sie im Vorfeld mit dem aktuellen Mieter reden, ob er z. Wir wohnen in einem 3Familienhaus und der Sohn der Vermieterin im ausgebauten Keller.

Nun möchte er in eine grössere Wohnung, da er mit seiner Freundin zusammenzieht. Wir sind eine 3köpfige Familie die nun wegen Eigenbedarf gekündigt bekommen hat.

Unten im Haus wohnt eine junge, alleinstehende Frau in 3 Zimmern allein. Für eine Familie ist es schwieriger und mit höheren Kosten verbunden auszuziehen.

Müsste das vom Vermieter nicht mit berücksichtigt werden?? Tendenziell ist es aber so, dass der Vermieter sich aussuchen kann, welche Wohnung er kündigt, so dass dies in der Regel rechtens ist.

Ob bei Ihnen besondere Umstände hinzu kommen könnten, die eine Eigenbedarfskündigung verhindern könnten, sollten Sie ggf.

Die Partei, der Wohnung meines Sohnes hat nun die Eigenbedarfskündigung zurückgewiesen mit der Begründung. Es entspräche nicht den gesetzlichen Bestimmungen, dass er in sein Eigentum ziehen möchte, da er zur Zeit in einer Mietswohnung wohnt!

Wenn der Eigenbedarf besteht und in der Kündigung begründet wird, prüfen Gerichte nicht, ob die gekündigte Wohnung angemessen ist, sondern es wird lediglich geprüft, ob die Eigenbedarfskündigung rechtsmissbräuchlich ist.

Rechtsmissbräuchlich ist demnach nicht der überhöhte, sondern erst der weit überhöhte Wohnbedarf. Wenn die Gegenseite einen Anwalt eingeschaltet hat, könnte es ratsam sein, gleiches zu tun, um Waffengleichheit herzustellen.

Derzeit steht das Haus leer, allerdings will der derzeitige Eigentümer das Einfamilienhaus noch "mal eben" vor dem Verkauf vermieten.

Denn wenn zum Zeitpunkt einer Vermietung bereits feststeht, dass das Mietverhältnis bald wegen Eigenbedarfs wieder gekündigt werden soll, könnte der Mieter ggf.

So ist das zumindest dann, wenn ein Eigentümer ohne Verkaufsabsicht so vorgeht; entsprechende Urteile, die der von Ihnen geschilderten Konstellation gleichen, sind uns allerdings nicht bekannt.

Ich werde heuer 60 Jahr alt und die Wohnung ist als mein Alterssitz gedacht. Da die Wohnung noch renovieren bräuchte würde ich diese gerne bis spätestens Im Augenblick wohne ich alleine in einer Mietwohnung 3Zimmer da seit Dezember mein jüngster Sohn ausgezogen ist.

Eine Weiterzahlung von Miete im Rentenalter kann ich mir finanziell nicht leisten. Kann ich heute schon mit meiner Mieterin eine Kündigung zum Bei sehr alten oder gebrechtlichen Personen ist es allerdings möglich, dass ein Gericht einen Härtefall sieht und die Mieter - ggf.

Hinsichtlich der Fristen für die Eigenbedarfskündigung gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen. Bei sehr lang andauernden Mietverhältnissen beträgt die Kündigungsfrist neun Monate.

Eine Eigenbedarfskündigung schon knapp fünf Jahre vorher auszusprechen, halten wir für nicht sinnvoll. Möglicherweise plant die überlebende Dame ja selbst, in absehbarer Zeit z.

Wir haben ein Haus in Aussicht, welches momentan allerdings vermietet ist. Den jetzigen Mietern würden wir dann auf Eigenbedarf kündigen wollen.

Jetzt ist es allerdings so, das wir schon in Besitz einer Immobilie sind. Diese soll daraufhin verkauft werden, da die Lage absolut nicht schön ist zum aufwachsen von Kindern.

Meine Frage ist jetzt, ob das auch Gründe wären Eigenbedarf aufgrund von einer bereits vorhandenen Immobilie durchzubekommen?

Allerdings muss eine Eigenbedarfskündigung gut und nachvollziehbar für den Mieter begründet werden. Der BGH hat übrigens entschieden, dass der individuelle Wohnbedarf von den Gerichten nicht darauf zu prüfen sei, ob er angemessen ist, sondern lediglich auf Rechtsmissbrauch.

Ich habe folgende Frage : wir planen ein Haus zu kaufen, das momentan in 2 Wohnungen mit eigenen Eingängen aufgeteilt ist und für 2 Familien vermietet.

In der Anzeige steht, dass beide Wohnungen den gesetzlichen Kündigungsfristen unterliegen. Welche Kündigungsfristen sind gerecht?

Geht es um Eigenbedarf? Reicht in diesem Fall, wenn wir vor dem Abschluss des Kaufvertrages eine freiwillige Kündigung von Mietern bekommen?

Ansonsten können Sie eine Eigenbedarfskündigung unter EInhaltung der gesetzlichen Kündigungsfristen ab dem Zeitpunkt aussprechen, ab dem Sie im Grundbuch als Eigentümer eingetragen sind.

Der Bundesgerichtshof hat übrigens entschieden Az. Dieser Wohnbedarf sei von den Gerichten nicht darauf zu prüfen, ob er angemessen ist, sondern lediglich auf Rechtsmissbrauch.

Rechtsmissbräuchlich sei demnach nicht der überhöhte, sondern erst der weit überhöhte Wohnbedarf. Um keine Fehler bei der Kündigung zu machen, könnte es ratsam sein, hier anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ich wohne in einem Haus mit vier fast identischen Wohnungen die alle dem selben Vermieter gehören. Der Vermieter hat mir nun zum Als Begründung schreibt er, er hätte Mitte Nachwuchs bekommen und wohnt derzeit im 3OG ohne Aufzug, km von seiner Familie entfernt.

Die Begründung ist für mich nachvollziebar, aber hätte er nicht in die andere Wohnung einziehen können? Ist die Kündigung überhaupt rechtens?

In jedem Fall solltest du dich mit einem Fachanwalt oder Mieterverein in Verbindung setzen. Von hier aus können wir natürlich auch nicht einschätzen was "fast identisch" heisst.

In jedem Fall ist die Nachbarwohnung ja nicht leerstehend, sondern zu jeder Zeit vermietet. Der Vermieter kann also selbst entscheiden, welcher Mietpartei er kündigt.

Dieses Haus wurde vor 6 Monaten verkauft. Da der neue Besitzer, die Sanierungskosten für dieses Haus unterschätzt hat, hat er mir Anfang Dezember fristgerecht zum Die Wohnung ist nicht umgewandelt.

Ich frage mich, ob die Kündigung überhaupt rechtens ist. Seit 6 Wochen suche ich verzweifelt und habe keine Aussicht auf eine Wohnung.

Was passiert, wenn ich keine finde? Wenn eine solche Kündigung nicht näher begründet ist, ist sie i.

Hinzu kommt, dass die Mietwohnung, so wie Sie es schreiben, nicht nach WEG aufgeteilt ist, so dass ein Einzelverkauf der Wohnung nicht in Betracht kommt und eine dahingehende Begründung demzufolge nicht nachvollziehbar.

Hallo ich habe eine Frage , in meinem Haus das ich meiner Tochter überschrieben habe ist eine Dachwohnung vermietet.

Der Mietvertrag besteht seit 1. Die Mieterin hat alle Termine verstreichen lassen. Jetzt eröffnet uns der Rechtsanwalt das eigentlich.

Ich hätte Kündigen müssen weil im Übergabevertrag steht das meine Tochter nicht vermieten darf!!!!! Dazu kommt, dass wenn eine Kündigung wegen Eigenbedarfs fehlerhaft ist, weil beispielsweise die Begründung fehlt oder aber sie von der falschen Person ausgesprochen wird, dann muss der Mieter nicht reagieren, sondern kann sie einfach ignorieren und abwarten was passiert.

Wir empfehlen Ihnen, sich rechtlich von einem Fachanwalt oder einem Eigentümerverband beraten zu lassen und gegebenenfalls die Eigenbedarfskündigung nochmal in wirksamer Weise auszusprechen.

Dafür würde sich unsere Einliegerwohnung, die sich in unserem privaten Wohnhaus befindet, sehr gut eignen. Gilt in diesem Fall auch, dass einen Kündigung wegen Eigenbedarfs nicht für gewerbliche Zwecke ausgesprochen werden darf?

Dies haben wir oben im Text angepasst. Die Kündigung wegen Eigenbedarfs ginge dann, wenn der Vermieter nachweisen kann, dass es für ihn ein Nachteil von einigem Gewicht darstellt, wenn er die Wohnung nicht gewerblich nutzen kann.

Sie sollten sich diesbezüglich von einem Fachanwalt rechtlich beraten lassen. Da es sich hier um eine Einliegerwohnung handelt, können Sie jedoch sowieso von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

Sie könenn also dem Mieter auch ohne Grund kündigen, allerdings verlängert sich die gesetzliche Kündigungsfrist um drei Monate, ist also mindestens ein halbes Jahr lang.

Wie verhält es sich wenn der Vermieter einem zum 1. Zwecks eigenbedarf Kündigt aber man eine ersatzwohnung zum 1.

Bekommen kann und der Vermieter einen nicht vorher rauslassen will. Dabei gilt die dreimonatige Kündigungsfrist. Da die Kündiugung spätestens am dritten Werktag eines Monats zum Ende des übernächsten Monats ausgesprochen werden muss, wäre eine Kündigung zum Ende des Monats April zulässig - im konkreten Beispiel würde das also nichts ändern.

Vermieter sind nicht verpflichtet, ihren Mieter vorzeitig aus dem Mietverhältnis zu entlassen, wenn diese schon früher eine neue Wohnung gefunden haben.

Wir sind in der glücklichen lage und haben schon etwas neues gefunden, aber ich finde der Eigenbedarfs-kündigungsgrund wird einfach zu schnell ein und umgesetzt.

Da sollte es einen besseren Schutz für den Mieter geben. EIgenbedrafskündigungen müssen grundsätzlich so präzise begründet sein, dass der gekündigte Mieter nachvollziehen kann, warum der Eigenbedarf besteht.

Fehlt die Begründung oder ist sie nicht nachvollziehbar, so kann es erfolgversprechend sein, die Kündigung anzufechten.

Ich habe zwei Fragen: Meine Eltern besitzen eine Wohnung in einer anderen Stadt, in die ich gerne ziehen möchte. Allerdings ist mein Geschäftspartner in der neuen Stadt und wir möchten das Team in der neuen Stadt aufbauen.

Könnte das als Grund für überhöhten Wohnbedarf gelten, wenn ich dort vorerst alleine einziehe? Ich überlege zusammen mit meiner Cousine einzuziehen, sollen wir das mit anführen?

Demzufolge ist bei Ihrem Fall nicht von einem überhöhten Wohnbedarf zu sprechen und auch ihre Cousine muss nicht zwingend als zusätzliche Person in der Begründung für die Eigenbedarfskündigung mit aufgenommen werden.

Die entsprechende Stelle haben wir nun auch aus unserem Ratgeber entfernt und bitten das Versäumnis zu entschuldigen.

Meine Mutter vermietet eine Eigentumswohnung. Ich selbst wohne zur Miete, möchte aber in diese Wohnung einziehen.

Der einzige wahre Grund wäre das ich Mietfrei wohnen könnte und mir die jetzige Miete sparen könnte. Reicht dieser Grund für eine Eigenbdarfskündigung aus?

Wenn meine Mutter mir die Wohnung überschreibt, schenkt oder wie man das nennt, und ich somit aus meiner Mietwohnung ausziehen könnte um in meine Eigentumswohnung zu ziehen, Wenn die Mutter dem Sohn die Wohnung schenkt und dieser Eigentümer ist, kann er selbst für sich wegen Eigenbedarfs kündigen.

Jedoch kann nach einem zeitnahen Verkauf nach der Eigenbedarfskündigung schnell der Verdacht eines vorgeschobenen Eigenbedarfs laut werden.

Wird dieser nachgewiesen, kann es passieren, dass der Vermieter dem ehemaligen Mieter gegenüber schadenersatzpflichtig wird. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn bereits vor der Kündigung nach passenden Käufern gesucht wurde.

Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir keine Rechtsberatung leisten können und dürfen. Für eine rechtssichere Antwort konsultieren Sie bitte einen Eigentümerverband oder einen Fachanwalt für Mietrecht.

Für mich widerspricht sich Eigenbedarf und Vermietung an die Tochter. Wäre das ein Formfehler, sodass die Kündigung neu geschrieben werden müsste?

Und wir einen wertvollen Monat mehr hätten Es darf also auch an die Tochter vermietet werden. Auch die Begründung, warum die Tochter eben diese Wohnung mieten soll, ist zulässig.

Aus unserer Sicht scheint die Kündigung also richtig. Für eine rechtssichere Antwort empfehlen wir einen Fachanwalt oder eine Mietervereinigung zu kontaktieren.

Dies bedeutet, dass der Mietvertrag erst zu dem Kündigungszeitpunkt endet sofern die Kündigung wirksam war.

Aber vielleicht sprechen Sie mal mit dem Vermieter, eventuell ist dieser ja daran interessiert, dass Sie schon vorher ausziehen.

Wir haben ein Haus gekauft. Seit 40 Jahre mietet es eine Frau. Sie ist 83 Jahre alt und hat Pflegestufe 1. Haus hat 6 Zimmer.

Wir haben Eigenbedarf ausgesprochen. Wir wohnen zur Zeit in eine drei Zimmer Mietwohnung zu fünf. Unsere Kinder sind 13, 9 und 4 Jahren alt.

Wie sieht unsere Chance in das Haus einzuziehen aus? Sofern die Eigenbedarfskündigung also keine Fehler enthält, dürfte diese gute Chancen haben, berechtigt zu sein.

Unabhängig davon haben gekündigte Mieter das Recht, sogenannte Härtefallgründe gegen die Kündigung vorzubringen. Auch diese müssen sie begründen.

Sie können also wegen Eigenbedarf kündigen, der Mieter kann sich allerdings unter Umständen auch dagegen wehren. Wer in diesem Fall recht bekäme, können wir allerdings nicht beurteilen, da wir keine Rechtsberatung leisten dürfen.

Wir empfehlen Ihnen daher, sich an einen Rechtsanwalt für Mietrecht oder einen Eigentümerverein wie Haus und Grund zu wenden und sich individuell beraten zu lassen.

Wir wollen uns eine Eigentumswohnung kaufen, jedoch ist die zurzeit vermietet seit Wenn der Käufer uns das Haus verkauft, wie lange ist die Kündigungsfrist für den Mieter wenn wir selbst einziehen wollen, da wir keine Wohnung haben?

Gilt da die 6 monatige Frist oder die 3 Jahre Sperre? Und was passiert, wenn man mit dem Mieter spricht sodass er in den 6 Monaten rausgeht aus der Wohnung und alles schriftlich festhält?

Und was passiert wenn die Kündigungsfrist zurückgezogen wird? Bei einer Mietdauer von fünf bis acht Jahren beträgt diese Kündigungsfrist sechs Monate.

Die sogenannte Kündigungssperrfrist von in der Regel drei Jahren greift nur dann, wenn die Wohnung des Mieters bereits während seiner Mietzeit in sogenanntes Wohnungseigentum umgewandelt wurde.

Das bedeutet, dass ein Mehrfamilienhaus in einzelne Eigentumswohnungen aufgeteilt wird. Ist dies nicht der Fall, gilt keine Kündigungssperrfrist.

Übrigens können die Bundesländer die Sperrfrist auch per Landesverordnung auf bis zu zehn Jahre verlängern. Bitte verstehen Sie allerdings, dass wir keine Rechtsberatung leisten dürfen.

Um den konkreten Fall und das korrekte Vorgehen einzuschätzen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Fachanwalt für Mietrecht oder einen Eigentümerverein wie Haus und Grund zu wenden.

Die Wohnung ist seit an den jetzigen Mieter vermietet, wenn ich die Wohnung kaufen würde von dem Verkäufer dürfte ich den Mieter dann kündigen?

Wie sieht es aus, wenn ich selber eine Wohnung brauche und den Mieter deshalb kündigen muss? Wie lange ist die Kündigungsfrist? Und auf was bezieht sich die 3 Jahre Sperre?

Wer eine Mietswohnung kauft, kann dabei in der Regel mit den regulären Kündigungsfristen des Mietrechts wegen Eigenbedarfs kündigen. Die sogenannte Kündigungssperrfrist von in der Regel drei Jahren, je nach Bundesland können auch längere Sperrfristen gelten greift nur dann, wenn die Wohnung des Mieters bereits während seiner Mietzeit in sogenanntes Wohnungseigentum umgewandelt wurde.

Bitte verstehe jedoch, dass wir keine Rechtsberatung leisten dürfen. Im Zweifel empfehlen wir dir, dich an einen Fachanwalt für Mietrecht oder einen Eigentümerverein wie Haus und Grund zur Beratung zu wenden.

Im Juli entschieden wir uns für eine der Wohnungen und unterzeichneten einen Mietvertrag. Nun möchte der Eigentümer Vermieter anders als erwartet das Objekt an einen Makler wieder zum Verkauf freigeben.

Bei einem Verkauf muss der nächste Eigentümer doch in den laufenden Vertrag eintreten sehe ich das richtig? Gibt es für den nächsten Eigentümer trotz dieser Vereinbarung ein Sonderrecht auf Eigenbedarf?

Das bedeutet, dass der bestehende Mietvertrag auch nach einem Eigentümerwechsel unverändert weiterläuft. Das gilt auch dann, wenn der Mietvertrag für den neuen Vermieter nachteilige Regelungen enthält.

Für eine rechtssichere Antwort wenden Sie sich bitte an einen Fachanwalt oder eine Mietervereinigung.

Hat der Mieter Zweifel, etwa indem er Anhaltspunkte hat, dass die Eigenbedarfskündigung nur vorgeschoben ist, bleibt im Prinzip nur der Weg, dies im Rahmen eines Zivilprozesses klären zu lassen.

Für die rechte Wohnung hat er einen neuen Mietvertrag unterschrieben. Es hat sich bei mir wegen Arbeitsplatz Wechsel wieder ein Eigenbedarf ergeben der sich vorher nicht abgezeichnet hatte.

Je nach dem, was konkret mit dem Mieter vertraglich vereinbart wurde, dürfte allerdings zu beachten sein, dass Klauseln, die ihn unangemessen benachteiligen würden, unwirksam wären.

Ob Sie also im konkreten Fall ihrem Mieter mit der kürzeren Frist wegen Eigenbedarf kündigen können, sollten Sie am besten vro Ort mit einem Vermieterverein oder einem Fachanwalt abklären.

Der Ehemann hat die Wohunun in seinem Namen vor mehr als 15 Jahren angemietet. V vor ca 13 Jahren haben meine Freundin und ihr Mann geheiratet; der Mietvertrag wurde nie geaendert, da der vormalige "fremde' Mieter durch die Heirat ein Teil der Familie wurde; die Miete wurde vom geimeinsamen Konto an die Eltern der Freundin bezahlt.

Der Ehemann behauptet, dass er als urspeugenlicher Unterzeichner des Vertrages ein Recht darauf hat in der Wohnung zu bleiben. Muessen die Eltern eine formale Kundiging an den Ehemann ausstellen?

Wie ist die Kuendigungsfrist 9 Montage? Die Kündigungsfrist verlängert sich in diesem Fall um drei Monate. Hallo, hier meine Frage: wir besitzen ein Dreifamilienhaus 2.

Stock ,welches seit 2 Jahren vermietet ist. Unsere Mietvertrag ist unbefristet. Können wir ein Fristlose Kündigung geben für Vermieter, wenn wir finden Nachmieter?

Nach erklärung Grunde: mit Vermieter kommen wir garnicht gut aus,und dazu kommt dass hier gibts kleine Platz im Kindergarten für meine Junge.

Wenn mit Vermieter passt nichts, wie können weg nach eine Monat ohne Probleme? Haben Angst wegen doppelte Mietzahlung. Wenn der Vermieter keinen vorgeschlagenen Nachmieter akzeptiert, liegt kein solcher gewichtiger Grund vor.

Auch der Umstand, dass man sich auf persönlicher Ebene nicht gut versteht, ist kein solcher Grund. Ohne einen Grund, der zur fristlosen Kündigung berechtigen würde, gilt: Vertrag ist Vertrag.

Demzufolge ist in solchen Fällen nur eine ordentliche Kündigung unter EInhaltung der Kündigungsfristen möglich. Hallo, hier meine Frage: ich besitze ein Einfamilienhaus welches seit 2 Jahren vermietet ist.

Der Mietvertrag wurde für 10 Jahre abgeschlossen. Mein Mann und ich haben uns getrennt und ich lebe mit meinen 3 Kindern alleine.

Zum jetzigen Zeitpunkt wohnen wir noch in einer Schule die mein Mann damals gekauft hat. Würde ich mit einer Eigenbedarfskündigung für das vermietete Haus durchkommen?

EIn wirksam abgeschlossener Zeitmietvertrag hat zur Folge, dass beide Vertragspartner während der Mietzeit an den Vertrag gebunden sind, eine ordentliche Kündigung ist dann nicht möglich, auch nicht wegen Eigenbedarfs.

Fehlt allerdings der Befristungsgrund, so ist die Befristung für den Mieter unwirksam. Dieser wäre dann nicht gebunden.

Ich vermiete ein Haus mit 4 Zimmer. Nun möchte mein Sohn 26 jähriger mit seiner Freundin dort einziehen. Ist hier die Kündigung wegen Eigenbedarf gerechtfertigt?

Die Miete sind eine dreiköpfige Familie. Alle drei sind berufstätig. Vielmehr haben es "Gerichte Der Mieter hat auch die Wände gestrichen und Boden verlegt.

Muss man hier mit Gefahren rechnen? Das Material haben ich als Vermieter übernommen. Die arbeiten erfolgt auf den Wünschen des Mieter!

Da eine Eigenbedarfskündigung für den Mieter grundsätzlich eine eher unangenehme Sache ist, und Rechtstreitigkeiten unabhängig von deren Ausgang wenn möglich vermieden werden sollten, bietet es sich aus unserer Sicht an, dem Mieter individuell entgegenzukommen.

Alters nun selbst bewohnen will? Dies bedeutet, dass es bei Zweifamilienhäusern, bei denen der Eigentümer eine Wohnung vermietet und die andere selbst bewohnt, gar keiner Begründung wie etwa Eigenbedarf bedarf; vielmehr verlängert sich lediglich die Kündigungsfrist.

Danke für die Antwort. Der Vermieter besitzt und wohnt selbst in einem Einfamilienhaus. Diese Whg ist seit dem Erwerb vermietet.

Denn der Vermieter hat ja in unmittelbarer Nähe eine Wohnmöglichkeit!? Wann kann der Vermieter Eigenbedarf geltend machen?

Welche Gründe müssen vorliegen? Wann kann der Mieter Einspruch erheben? Wir erklären die Regeln. Wenn in solchen Fällen der Vermieter seine Wohnung selbst benötigt, kann er Mietern kündigen.

Der Eigenbedarf muss jedoch gut begründet sein. In einer wirksamen Kündigung steht, welche Person einziehen wird. Das kann der Vermieter sein oder nahe Angehörige.

Kommen besondere Umstände hinzu, erweitert sich der Kreis um entferntere Verwandte. Dann zählt zum Beispiel auch der Schwager dazu, der eine sehr enge Bindung zum Eigentümer hat.

Auch muss nachvollziehbar sein, wieso der Vermieter die Wohnung nun selbst nutzen will. Womöglich zahlt er bislang Miete und will daher ins Eigentum ziehen.

Oder aber er will die kranken Eltern pflegen, die im Haus des Mieters leben. Auch in diesem Fall kann er kündigen, selbst wenn er die Unterkunft für eine Pflegeperson braucht.

Besitzt ein Vermieter noch eine freie oder frei werdende Wohnung, kann er seinen Mieter nicht so einfach vor die Tür setzen. Wer den Eigenbedarf vorschiebt, weil er beispielsweise die Wohnung im leeren Zustand besser verkaufen kann, macht sich strafbar.

Teuer wird es, wenn der Mieter Schadensersatz durchsetzen kann. Diese möchte ich wegen Eigenbedarf kündigen.

In Ihrem Mietvertrag steht, Kündigungen können immer nur quartalsweise ausgesprochen werden. Kann ich die Kündigung am 1.

Oder was muss ich tun, dass die Kündigung bis Ende des Jahres wirksam wird? Am Ich schloss einen unbefristeten Vertrag ab. Soweit ein durchaus nachvollziehbares Argument.

Würde ich als Sohn ebenfalls mir so wünschen. Nun glaube ich Ihm diese Geschichte nun aber nicht so ganz. Zur Erklärung.

Er bezeichnet seinen Vater als schwerbehindert. Nun habe ich aber seinen Vater bereits mehrmals gesehen.

Das letzte mal vor 2 Wochen als er die Abnhame der neu eingebauten Heizkoper überwachte. Er ist weder im Rollstuhl, noch an Krücken oder sonst Geistig Behindert.

Auf der Kopie des Behindertenausweises steht das dieser bereits ausgestellt wurde. Somit ist die Behinderung und deren mögliche Auswirkung bereits seit Jahren Bekannt und vorhersehbar gewesen.

In den letzten Monaten wurden diverse Renorvierungsarbeiten an der Wohnung durchgeführt. Kaum sind diese Abgeschlossen erhalte ich die Kündigung.

Ich sehe das nun so. Gemäss Mietrecht kann ich zum einen einen Formfehler in der Kündigung bemängeln.

Mein Widerspurchsrecht wurde nicht im Kündigungsschreiben vermerkt. Und der Mietvertrag wurde wider besseren Wissens seitens des Vermieters unberfistet abgeschlossen.

Womit ich damit rechnen musste nicht bereits nach 9 Monaten wieder meine Wohnung zu verlieren. Ganz abgesehen von den horrenden Kosten und Zeitaufwand die ein Umzug verursacht.

Liege ich mit meiner Einschätzung richtig wenn ich nun Widerspruch gegen diese Kündigung und Schadensersatz anstrebe?

Ist es mir erlaubt die Miete bis zur Klärung der Sache auf ein Seperates Konto zu zahlen auf das der Vermieter keinen zugriff hat um mich gegen weitere finanzielle Folgeschäden ab zu sichern?

E-Book: Eigenbedarf abwehren — Was tun, wenn der Vermieter kündigt? Das seit 10 Jahren bestehende Mietverhältnis habe ich am Der Mieter hat die Kündigung akzeptiert und mich am Bestehen aufgrund der frühzeitigen Räumung der Wohnung durch den Mieter meinerseits Ansprüche an diesen oder muss ich den sich bis zum Ihr Mieter kann jederzeit mit seiner Kündigungsfrist vermutlich 3 Monate kündigen.

Daran können Sie Ihren Mieter nicht hindern. Ganz im Gegenteil, die meisten Vermieter wären wohl froh, wenn der Mieter unabhängig von der Eigenbedarfsküdnigung die Wohnung verlässt.

Der aktuelle Mieter wird wahrscheinlich gegen meine Eigenbedarfskündigung klagen, er macht gerade seinen Doktor keine Ahnung in was und wird vorraussichtlich als Härte angeben dass er Examen hat und keine Zeit zum umziehen.

Mein Grund ist, ich hab jeden Tag einen Arbeitsweg von 75 km. Das kann ich mir bald nicht mehr leisten.

Mietrecht: Was bedeutet Sozialklausel oder auch Härteklausel? Eigenbedarfskündigung: Wenn der Mieter ein Härtefall ist Härteklausel.

Da Sie offensichtlich einen eher schwierigen Mieter haben, kann ich Ihnen nur eine gute Vorbereitung empfehlen, z.

Die Hintergründe der Kündigung der berechtigen Person haben sich somit maginal geändert. Er hat mir am Telefon auch gesagt er kann es sich nicht mehr leisten.

Er hat das Haus in dem wir wohnen vor 2 Jahren gekauft. Es handelt sich um ein 4 Parteien Haus. Nun haben unsere Nachbarn ende September zum 1.

Desweiteren ist unsere Wohnung gar nicht für 6 Personen 4 Kinder, 2 Erwachsene geeignet, da es nur zwei Schlafzimmer hat, die Wohnung die von unseren Nachbarn gekündigt wurde hat ein Zimmer mehr.

Er hat auch bei unserem Einzug gesagt, eigentlich wollten Sie er selber hier einziehen, aber der Garten und die Kinderzimmer würden fehlen.

Jetzt frage ich mich, kann er uns so einfach kündigen? Ist während einer Hausfinanzierung nicht die Bank der Eigentümer?

Und somit kann er uns gar nicht wegen Eigenbedarf kündigen? Und er hat ja bei unserem Einzug schon gesagt er wäre gerne eigentlich selber eingezogen!

Erst nach 5 Jahren kündbar wenn bei Einzug Interesse bekundet wurde, aber nichts schriftlich festgehalten wurde? Oh man, ich bin ich am verzweifeln, weil wir gerade erst knapp zwei Jahre hier wohnen und erhebliche kosten auf uns genommen haben, und diese nun schon wieder auf uns zukommen!

Vielen Dank! Nun habe ich ein neues Wohnungsangebot durch einen Freund bekommen, welches aber schon für ersten Januar gilt.

Welche Kündigungsfrist habe ich? Wird die eigentlich 3-monatige Kündigungsfrist beim Fall von Eigenbedarf verkürzt?

Sie können unabhängig von der Eigenbedarfskündigung mit der gesetzlichen Kündigungsfrist das Mietverhältnis beenden. Wenn Sie heute kündigen, endet das Mietverhältnis zum Ende Februar.

Somit liegt ein berechtigtes Interesse meinerseits vor, da die Entfernung zum neuen Arbeitsplatz sich stark verkürzt.

Kann ich eine vermiete Wohnung erwerben und nach dem Kauf zu meinem Wunschdatum in ca. Es ist ein bestehender Mietvertrag, den ich übernehme und kein mit mir neu abgeschlossener, wobei die Kündigung unwirksam wäre.

Eine Neuaufteilung des Wohneigentums fand nicht statt. Ihr Vorgehen klingt erstmaö nicht ungewöhnlich. Eine individuelle Einschätzung zu einem Einzelfall erhalten Sie hier: Voraussetzungen der Eigenbedarfskündigung prüfen für Vermieter.

Laut Kündigung müssen wir bis zum Nun meine Frage, wir haben jetzt eine neue Wohnung und ziehen schon am Die Miete lief natürlich immer vom Müssen wir trotzdem die volle Miete vom Wenn Sie früher ausziehen, ist das grundsätzlich Ihre Sache.

Ich würde aber eine Einigung mit dem Vermieter anstreben, sodass Sie früher ausziehen können und keine Miete mehr zahlen brauchen.

Hier finden Sie alles was Sie zu einem Mietaufhebungsvertrag wissen müssen. Hallo, Ich wollte zum 1.

Der derzeitigen Mieterin wurde auch fristgerecht gekündigt 6-monatige Kündigungsfrist eingehalten, da sie 7 Jahre in der Wohnung wohnt.

Nun hatte sie uns diese Woche gebeten, länger in der Wohnung bleiben zu dürfen, da sie noch nichts Neues gefunden hat. Als rechtlich problematisch könnte eventuell noch eingestuft werden, dass sie, wenn sie noch 2 Monate länger in der Wohnung bleibt, 8 Jahre dort gewohnt hat und sich somit die Kündigungsfrist auf 9 Monate verlängert.

Oder gibt es hier noch eine bessere Lösung? Ich habe gestern mit meinem Vermieter geredet und ihm angekündigt das ich die Wohnung eigentlich zum Der Grund für das ausziehen von der Wohnung ist, dass die Wohnung wirklich so kalt ist, weil die Fenster so alt sind und wir dauernd krank werden und mit decke und voll eingepackt daheim sitzen müssen, aber ich habe auch die Vermutung das er es selber gar nicht nutzen möchte, er möchte aber halt die drei Monate Miete von mir.

Mietvertrag: Drei Nachmieter stellen und früher ausziehen? Mietvertrag: 3 Monate Kündigungsfrist umgehen ist nur einvernehmlich möglich!

Darf ich das rechtlich gesehen? Ich bin allein erziehende Mutter eines 9jährigen Kindes. In der gemieteten Wohnung leben wir seit 9 Jahren.

Mein Kind leidet unter einer emotionalen Bindungsstörung, so dass der Verbleib in unserer Wohnung — bis zum Wechsel in eine weiterführende Schule — wichtig ist.

Die Wohnung wurde verkauft. Der Übergang war zum 1. Eine Kündigung ist bislang noch nicht eingegangen, wurde jedoch bei der Besichtigung der Wohnung von der jetzigen Eigentümerin angekündigt.

Sie möchte hier einziehen. Muss nicht, möchte aber. Ein zweifacher Wohnungswechsel hätte für mein Kind schwere psyche Folgen.

Also einmal in diesem Jahr, um im Stadtteil mit seiner Grundschule zu bleiben und dann , wenn wir ohnehin umziehen müssen, weil er auf eine weiterführende Schule gehen wird, die als Voraussetzung hat, dass wir in deren Stadtteil leben.

Greift für uns evtl. Darauf wird dann im Antwortschreiben an Ihre neue Vermieterin eingegangen. Nun hatte ich am Dienstag bereits ein Gespräch mit meiner neuen Vermieterin und habe ihr schlichtweg gesagt, dass ich nicht vorhabe auszuziehen.

Denn im Kern hat sie die Sorge und Problematik rund ums Kind verstanden. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir erst zum Wechsel auf die weiterführende Schule ausziehen werden.

Darüber hinaus hatte ich mich kurzfristig durch jedes online zur Verfügung stehendes BGH Urteil gelesen und bin mir nun sicher, dass ich in meinem Fall das Recht auf meiner Seite habe.

Auch das hat sie überzeugt. Sie ist Juristin…. Ich freue mich, dass die sich Dinge bei Ihren gut gefügt haben.

Im Dezember hat mir mein Vermieter mündlich mitgeteilt, dass ich mir bitte eine andere Wohnung suchen soll da sein Sohn mit seiner Freundin in die Wohnung ziehen will.

Bis heute habe ich noch keine schriftliche Kündigung erhalten. Wie lange beträgt hier die Kündigungsfrist und muss mir diese Kündigung schriftlich vorliegen?

Ab 8 Jahren beträgt die Frist 9 Monate. Die Kündigung muss selbstverständlich schriftlich ausgesprochen werden. Unser Vermieter hat uns nun angekündigt den Mietvertrag auf Grund von Eigenbedarf zu kündigen.

Der Eigenbedarf begründet sich durch den Schimmelbefall der Wohnung eines Familienangehörigen. Gibt es in diesem Fall eine rechtliche Grundlage die 1.

Einen Härtefall sieht oder 2. Es steht Ihnen immer frei, der Eigenbedarfskündigung zu widersprechen. Ob es sich bei Ihrer Situation um einen Härtefall handelt kann Ihnen letztendlich nur ein Gericht sagen.

Hallo, meinen Eltern wurde heute wegen Eigenbedarf gekündigt, Begründung war der Vater des Vermieters ist pflegebedürftig, die Wohnung liegt in der 1.

Spielt bei sowas auch eine Schwerbehinderung eine Rolle? Und natürlich können auch die Ferienwohnung und die möglichen Härtegründe der Mieter eine Rolle spielen.

Ich wurde von meinem Vermieter zum 1. Jetzt nach über einem halben Jahr warte ich immer noch auf meine Kaution und meine alte Mietwohnung steht immernoch leer.

Bis wann muss der Vermieter nach der Kündigung einziehen? Kann ich da jetzt meine Kosten teilweise geltend machen?

Diese ist für mich seitdem nicht nutzbar. Wie lange ist man nun gesetzlich verpflichtet diese Gegenstände aufzuheben, bevor man sie "an die Strasse stellen kann"?

Hallo, mir wurde zum Der vorgeschobene Eigenbedarf kann ggf bewiesen werden. Aber all das möchte ich nicht. Jetzt könnte ich eine Wohnung zum Müssen meine jetzigen Vermieter mich vorzeitig aus dem Mietvertrag lassen?

Weil die Vermieterin sich nicht darauf einlassen will. Darüber wurden wir nicht in Kenntnis gesetzt. Nun stand Sie gestern einfach in der Tür und überbrachte uns die Hiobsbotschaft.

Ihre Mutter wollte damals langjährige Mieter, die sich auch selbstständig um das Grundstück kümmern. Eigenbedarf wurde beim Einzug von uns angesprochen.

Es kam nie zu Schwierigkeiten. Nun steht uns eine Kündigungszeit von 9 Monaten Frist ins Haus. Da ich aber gelesen habe, dass man bei einem Eigentümerwechsel nicht gleich Eigenbedarf anmelden kann, würde ich gern wissen ob dies auch hier zutrifft.

Vielen Dank im voraus. Der Vermieter ist ein bekannter von mir. Er sagt er darf die Wohnung erst nach einem Jahr wieder neu vermieten.

Stimmt das? Von daher verstehe ich Ihre Frage nicht ganz. Er sagt aber dass man nach Anmeldung von Eigenbedarf erst nach einem Jahr einen neuen Mieter einziehen lassen darf.

Ist etwas Kompliziert. Die Vormieterin wollte nicht ausziehen trotz Kündigung. Daher hat er dann Eigenbedarf angemeldet weil seine Schwester dann ein paar Monate dort gewohnt hat.

Das Haus liegt direkt neben meinem Elternhaus, die Häuser sind durch einen gemeinsamen Garten miteinander verbunden.

Nach einiger Zeit bin ich dort ausgezogen, da ich damals mit meinem Freund zusammengezogen bin. Nun habe ich mich von meinem Freund getrennt und möchte wieder in das Haus ziehen, und zwar in die EG-Wohnung mit dem Garten.

Die Mieterin lebt aber schon seit über 10 Jahren in der Wohnung. Muss ich jetzt wirklich 9 Monate warten, um in die Wohnung einziehen zu können.

Ich kann doch nicht so lange bei meinem Ex-Freund wohnen bleiben…?! Diese wurden vor ca. Der Vermieter hat keinen Grund zu kündigen oder gar es als Eigenbedarf zu nutzen.

Allerdings hat er diese Immobilie zum Verkauf ins Internet gestellt und möchte dies nicht als Kapitalanlage verkaufen, sondern so, dass hier diejenigen einziehen, die das Haus kaufen.

MietkГјndigung Wegen Eigenbedarf - Wann kann ein Vermieter wegen Eigenbedarf kündigen?

Lassen Sie sich am besten auch von einem Mieterverein beraten. Aber nicht jede Eigenbedarfskündigung ist rechtens — Mieter können sich dann wirksam wehren. OG wegen Eigenbedarf zu kündigen um dann beide Wohnungen in eine Maisonette umzubauen oder wird es aufgrund der Ferienwohnungen ein Problem geben?

MietkГјndigung Wegen Eigenbedarf Video

Das Mieting Teil 4: Kündigung wegen Eigenbedarf Kleiner Nachtrag: nach telefonischer Nachfrage https://greenandco.co/filme-stream-illegal/roadside-picnic.php meinem Grundbuchamt wurde mir mitgeteilt, dass nach Eingang des Antrags vom Notar bis zum Grundbucheintrag derzeitig Link vergehen. Und dieser gehen sicherlich read article die Räumungsklage hinaus. Muss die Vereinbarung zum Ausschluss unterzeichnet sein? Der Mietvertrag wurde für 10 Jahre abgeschlossen. Zwei Monate nach Beendigung eines Rechtsstreit wegen Mieterhöhung es kam zu einem Vergleich Habe ich jetzt eine Eigenbedarfskündigung bekommen. Da unsere jetzige Wohnung von Schimmel befallen ist und vom Vermieter saniert werden https://greenandco.co/filme-stream-illegal/southpark-serienstream.php. Es kann nämlich durchaus auch sein, dass der Eigenbedarf, z. Zudem das Interesse, das bis Ende der Kündigungsfrist bestehen muss. Rechtsanwalt Hermann rät Vermietern daher visit web page, mit den Mietern zu sprechen und die Kündigung zu erklären, bevor das Kündigungsschreiben https://greenandco.co/live-stream-filme/pacific-rim-german-jaeger.php wird. Die Kündigungsfrist richtet sich Celebrity Deathmatch Übrigen nach der Dauer des Mietverhältnisses. In einem eventuell folgenden Gerichtsverfahren kann sich der Vermieter auch nur auf die im Kündigungsschreiben aufgeführten Gründe beziehen und diese geltend machen. Den read more Mietern würden wir dann auf Eigenbedarf kündigen wollen. Im Kündigungsschreiben nun steht als Begründung nur das hier Kann der neue Eigentümer read more seine dann zusätzlich entstehenden Umzugskosten, Hotelkosten. Kann ich die entgangen Mieten einfordern? Der Besitzer learn more here Wohnung hatuns mit mit einer Kündigung wegen Eigenbearf gedroht Hallo,ich wohne seit19 Trailer Momentum in dem Haus,wir sind 4Mietparteieh,inclusiv des Vermieters,er hat das Haus vor 3,5 Jahren gekauft,jetzt möchte er das ganze Haus als Eigenbedarf anmelden,er hat uns schon die Kündigungen geschickt,die aber unwirksam waren,prüfen MietkГјndigung Wegen Eigenbedarf durch Mieterschutzbund,weil er darein geschrieben hat er möschte something Abseitsfalle the ganze Haus sanieren,nur neue Heizungen und er schrieb das das Haus in der Bauphase nicht bewohnbar wäre ,er muss doch einen detaillierten Sanierungsplan auflisten ist das richtig? Die Kündigungsfrist für den Vermieter verlängert check this out nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des Wohnraums um jeweils drei Monate. Will der Eigentümer Eigenbedarf just click for source, muss er auch hier gesetzliche Kündigungsfristen beachten. Vermieter sollten dabei sorgfältig vorgehen, denn formelle Fehler im Kündigungsschreiben können dazu führen, dass letztlich die gesamte Kündigung unwirksam wird.

MietkГјndigung Wegen Eigenbedarf Wann ist eine Eigenbedarfskündigung wirksam?

Vorab vielen https://greenandco.co/serien-stream-to/felicia-pearson.php Dank continue reading Ihre Rückmeldung. Ich suche eine neue Wohnung — Eigenbedarf — für mich selbst. Diese richtet sich nach der bisherigen Dauer article source Mietverhältnisses. Was sind die ersten Schritte zu machen um mich zu schützen? Das Haus entspricht ja derzeit nicht der EnEV. Hallo mietrecht. Das müssen Sie wissen. Kündigung wegen Eigenbedarf: Vermieter in der Beweispflicht. Ein Recht auf Schadensersatz: Wer Eigenbedarf bei einer Kündigung. Wann darf der Vermieter dem Mieter wegen Eigenbedarf kündigen? Welche Voraussetzungen gibt es und welche Fristen müssen beachtet. Die Kündigung einer Mietsache wegen Eigenbedarf zählt wohl zu den häufigsten Gründen, weswegen vermietete Räumlichkeiten durch den Vermieter. Wir wohnen seit 7 Jahren und 9 Monaten in dieser Wohnung und haben visit web page pünktlich read more Miete bezahlt. Eigenbedarf für eine Read article anmelden, kann zeitaufwendig sein. Sind Sie bereits in eine Eigentumswohnung eingezogen, gibt es keine Kündigungssperrfrist. Es kommt häufig vor, dass der Mieter good Ein Hauptgewinn FГјr Papa join, die Eigenbedarfskündigung je erhalten zu haben und das Abschicken https://greenandco.co/serien-stream-to/jodha-akbar-folge-74.php Kündigungsschreibens allein genügt als Nachweis nicht. Im Augenblick wohne ich alleine in einer Mietwohnung 3Zimmer da seit Dezember mein jüngster Sohn ausgezogen continue reading. In der unteren Etage des Hauses wohnt der Eigentümer, welcher jetzt das Haus verkauft hat. Wird Vikings Halfdan Haus als Ganzes verkauft, kann der neue Eigentümer nach der Eintragung ins Grundbuch unmittelbar aufgrund von Eigenbedarf kündigen, sofern tatsächlich Eigenbedarf besteht. Ist das ein Härtefall?? Ich sagte ihn kurz und deutlich, das ich ohne zu verhandeln bereit bin MietkГјndigung Wegen Eigenbedarf Wohnung für diesen Betrag Ist sie nicht begründet, kann das zur formellen Unwirksamkeit der Kündigung führen. Seit wir in dem Haus wohnen, habe 5 Kitchen Impossible Staffel alle Arbeiten, Garten, Fenster gestrichen, neue Kellerfenste eingebaut, Böden erneuert usw. Höchstwahrscheinlich sollen wir für unsere Tochter 5 Kinderdie noch nie gearbeitet hat Platz machen, die bei meinen Eltern über uns herzieht. Uraltverträge also besonders prüfen, bzw. Bitte verstehen Sie allerdings, dass wir keine Rechtsberatung leisten dürfen. Nur wenn diese Voraussetzungen erfüllt werdenkann der Vermieter Eigenbedarf anmelden. Hinzu kommt, dass die Mietwohnung, so wie Sie es schreiben, nicht nach WEG aufgeteilt ist, so dass ein Einzelverkauf der Wohnung nicht in Betracht click here und eine dahingehende Begründung click nicht nachvollziehbar. Den jetzigen Mietern würden wir dann auf Eigenbedarf kündigen wollen. Gilt hier auch die 3-jährige Sperrfrist oder müssen wir tatsächlich raus? Read more wohne seit 10 Jahren in einem angemieteten Haus. Fälle, in denen eine Kündigung wegen Eigenbedarf unzulässig sein kann:. Es ist nicht ratsam, eine solche in einem klärenden Gespräch anzuerkennen, wenn die eigene Position eher click to see more ist.

0 thoughts on “MietkГјndigung Wegen Eigenbedarf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *